Home » Wegmarken und Freunde » Werner Heine

Jesus kam für alle Menschen

Tag für Tag mit Gott

Nur wenn du dein Ich verleugnest, machst du Gott Platz, um zu beginnen, sein Sohn und Bruder des Nächsten zu sein. – Pater Pio

RSS Thomas Schirrmacher

Durchsichtiges Manöver

Wähle Themenbereich

Werner Heine

Print Friendly, PDF & Email

Mein Schulfreund Werner Heine, Borsum (Gemeinde Harsum) bei Hildesheim, ist am 30. Januar 2014 im Alter von 71 Jahren in die Ewigkeit abberufen worden. Gemeinsam gründeten wir 1963 eine Ortsgruppe der Jungen Union (JU) in Borsum. 1965 trennten sich unsere Wege, da ich in Radolfzell die ‚Akademie für praktische Betriebswirtschaft (HWL)‘ besuchte und anschließend beruflich in Düsseldorf, Wilhelmshaven, Frankfurt und Villingen tätig war.

Werner führte die JU erfolgreich weiter und engagierte sich stark in der CDU; er war auch als Abgeordneter im Kreistag Hildesheim vertreten und wurde unter anderem Bürgermeister in Harsum und Ortsbürgermeister von Borsum.

Unser letztes Zusammentreffen war am 12. Juni 2011 (Pfingsten), anlässlich der Diamantenen Kommunion, verbunden mit einem Klassentreffen. Werner befindet sich auf dem Gruppenfoto vorne ganz links – in seiner gewohnten Position als ehemaliger Klassensprecher.

Gruppenfoto 2011

Todesanzeige Werner heine Todesanzeige Werner Heine

Share

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stickoxyde, Feinstaub & Co.

Wetterwarnungen

RSS Für die Menschenrechte – Arbeitsgruppe VS

  • 70 Jahre Allgemeine Menschenrechtserklärung
    09. Dez. 2018. Anlässlich des 70. Geburtstags der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ vom 10. Dezember 1948 war die IGFM-Arbeitsgruppe VS heute zu Gast in der Christlichen Gemeinde Lantwattenstr. in VS-Villingen. Im besonderen ging es um den Einsatz für vier inhaftierte iranische Gemeindeleiter. Im Gemeindegottesdienst wurde dazu folgende Information vorgetragen: Vor sechs Jahren kam der iranische […]

RSS Ein neues Pfingsten – Freude am Glauben

  • Ist Gott nur eine Projektion? Das Wunder von Guadalupe
    Weihnachten 2018. Der ‚Schwarzwälder Bote‘ aus Oberndorf/Neckar brachte am 22.12. ein Interview mit dem Freiburger Hirnforscher Robert Illing. „In einer Welt ohne Religion könnte der Mensch nicht bestehen, aber, alles könnte vielleicht nur ein Placebo-Effekt sein“. Illing antwortet auf die Frage – im Hinblick auf religiösen Fanatismus, der in Gewalt mündet – ob eine Welt […]

Jesus ist Herr, König der Könige

Peter Hahne mit der zeitlosen Botschaft

RSS PC-Welt