Home » Erwachsenenbildung » “Geschaffen zur Freiheit”

HERR, wie lange noch?

Gib Frieden, Herr, gib Frieden,
die Welt nimmt schlimmen Lauf.
Recht wird durch Macht entschieden,
wer lügt, liegt obenauf.
Das Unrecht geht im Schwange,
wer stark ist, der gewinnt.
Wir rufen: Herr, wie lange?
Hilf uns, die friedlos sind.

Das Wort Gottes ist unser Wegweiser

Wähle Themenbereich

“Geschaffen zur Freiheit”

Print Friendly, PDF & Email

Auf die oft gestellte Frage, “Warum läßt Gott dieses oder jenes zu”, geben die Wissenschaftler Bernhard und Karl Philberth in ihren Vorträgen und Publikationen eine klare Antwort: “Der Mensch ist zur Freiheit berufen…”. Zitat Bernhard Philberth: “Gott, der absolute Soverän, Herr über Leben und Tod, gibt jeden Menschen die ungeheure Freiheit, sich gegen ihn zu entscheiden. Der erste von Gott geschaffene Geist, Luzifer, hat von dieser Freiheit Gebrauch gemacht (“Ich will sein wie Gott”). Die gewaltigen Schlachtrufe des luziferischen Geistes unserer Zeit: Selbstbestimmung – Selbstfindung – Selbstverwirklichung, sind in der Ursünde der Engel schon vorgezeichnet. Sein Bruder Karl schreibt: “Die Freiheit der Gotteskindschaft ist die Fülle des Lebens, die höchste Freude, die einem geschaffenen Wesen zuteil werden kann. Zugleich ist sie etwas tief Ernstes. Denn an ihr vollzieht sich die Trennung zwischen dem ewigen Heil im Reiche Gottes und dem unvorstellbaren Grauen der Hölle. Ja, ich meine die Hölle, auch wenn es heute unpopulär ist, sie auch nur zu erwähnen…”

Download >>> Porträt Bernhard und Karl Philberth

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kyrill in der Kritik

RSS PC-Welt

RSS Für die Menschenrechte – Arbeitsgruppe VS

  • Katar: Wie steht’s mit den Menschenrechten?
    Deutschlands neue Energie-Freunde: https://t.co/pHMdOdw5rX— Heinz Josef Ernst (@ernesto4711) April 1, 2022 The post Katar: Wie steht’s mit den Menschenrechten? first appeared on Für die Menschenrechte.

Dank für 2017