Home » Religion und Politik » Wann kommt der Aufschrei bei uns?

Benedikt: Steht fest im Glauben!

HERR, wie lange noch?

Gib Frieden, Herr, gib Frieden,
die Welt nimmt schlimmen Lauf.
Recht wird durch Macht entschieden,
wer lügt, liegt obenauf.
Das Unrecht geht im Schwange,
wer stark ist, der gewinnt.
Wir rufen: Herr, wie lange?
Hilf uns, die friedlos sind.

Das Wort Gottes ist unser Wegweiser

Wähle Themenbereich

Wann kommt der Aufschrei bei uns?

Print Friendly, PDF & Email

Die Verfolgung von Christen im Nahen und Mittleren Osten hat ein palästinensischer Journalist verurteilt. Die Ermordung und Vertreibung von Christen im Irak sei eine Warnung, dass Verbrechen gegen Minderheiten auf Nachbarländer übergreifen könnten, schrieb der Muslim Abd Al-Nasser Al-Najjar am 25. Oktober in der palästinensischen Zeitung Al-Ayyam (Ramallah) >>>ganzer Artikel

Ich empfehle das Gebet für verfolgte und bedrängte Christen.

Heinz J. Ernst 

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erweckungsbewegung ohne Gott?

Geht’s noch, Herr Bätzing?

RSS PC-Welt

  • AVM-Bundle mit Fritzbox 7590 und Fritzfon C6 zum Hammerpreis bei Media Markt
    Bei Media Markt erhalten Sie während zur WSV-Aktion ein Bundle aus Router und DECT-Telefon der Firma AVM zum Deal-Preis. Sie zahlen aktuell für Fritzbox 7590 und Fritzfon C6 im Spar-Bundle nur 249 statt 328 Euro. Sie sparen gegenüber der Einzelpreis-UVP rund 100 Euro. AVM-Bundle im Sonderangebot Fritzbox 7590 + Fritzfon C6 WLAN-Router und DECT-Telefon im […]

RSS Für die Menschenrechte – Arbeitsgruppe VS

  • Vortrag in VS am 01.09.22: Die “Zeitenwende” aus ukrainischer und belarusischer Sicht
    VS-Villingen. Die IGFM-Arbeitsgruppe VS lädt zu einem Vortrag in Bezug auf die aktuelle Situation in Osteuropa ein, die durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine entstanden ist. Zwei in Frankfurt am Main arbeitende Mitarbeiterinnen der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) erzählen aus der Sicht der Betroffenen: Für die UKRAINE: Valeriia Liamzienko; Für BELARUS: Christina Zich. […]

Dank für 2017