Home » Menschenrechte » Erfolg bei Briefaktion zur Gefangenen-Befreiung

HJE – X (Twitter)

HERR, wie lange noch?

Gib Frieden, Herr, gib Frieden,
die Welt nimmt schlimmen Lauf.
Recht wird durch Macht entschieden,
wer lügt, liegt obenauf.
Das Unrecht geht im Schwange,
wer stark ist, der gewinnt.
Wir rufen: Herr, wie lange?
Hilf uns, die friedlos sind.

Das Wort Gottes ist unser Wegweiser

Wähle Themenbereich

Erfolg bei Briefaktion zur Gefangenen-Befreiung

Print Friendly, PDF & Email

Ende Mai 2008 rief die Menschenrechtsorganisation IGFM zur Freilassung von Dr. Robin Sadar, Pakistan, auf – siehe auch meinen Beitrag vom 31. Mai 08. Jetzt berichten IDEA/IGFM von der Freilassung!

Gefangene befreien gehört zu den sieben Werken der Barmherzigkeit, die die Kirche lehrt. Diese fußen auf das Matthäus-Evangelium, Kapitel 25: “Denn ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben…ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen…”.

Mitmachen kann man beispielsweise bei der ACAT oder der IGFM. Es ist ein monatlicher Aufwand von 30 bis 60 Minuten, vorformulierte Brieftexte mit dem eigenen Briefkopf zu versehen, zu drucken und zu versenden. Die entsprechenden Unterlagen mit Textvorlagen stehen jeweils als Download zur Verfügung; ACAT-Mitgliedern werden sie per eMail zugestellt.

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS Katholische Kirche

  • Der Räuber und das Fitnessstudio
    „Der Teufel will unsere Energie für Dinge verbrauchen, die uns nichts bringen“, sagt der amerikanische Priester David Michael Moses in einem neuen Video.
  • Niedersachsen: Razzia in Moscheeverein
    NDR: Die Niedersächsische Innenministerin Daniela Behrens (SPD) hat am Mittwoch den Verein „Deutschsprachige Muslimische Gemeinschaft“ verboten

IGFM – X (Twitter)