Home » Kirche » Fronleichnam 2011 in Frankfurt: „Gib alles!“

Benedikt: Steht fest im Glauben!

HERR, wie lange noch?

Gib Frieden, Herr, gib Frieden,
die Welt nimmt schlimmen Lauf.
Recht wird durch Macht entschieden,
wer lügt, liegt obenauf.
Das Unrecht geht im Schwange,
wer stark ist, der gewinnt.
Wir rufen: Herr, wie lange?
Hilf uns, die friedlos sind.

Das Wort Gottes ist unser Wegweiser

Wähle Themenbereich

Fronleichnam 2011 in Frankfurt: „Gib alles!“

Print Friendly, PDF & Email

Der Fronleichnamstag, das Hochfest des Leibes und des Blutes Christi, wird in Frankfurt als gemeinsame Feier aller katholischen Gemeinden begangen. Die Feier beginnt auf dem Römerberg mit der Heiligen Messe und wird mit einer Prozession entlang des Mainufers fortgeführt. Nach der Abschlußandacht im Dom versammeln sich die Gläubigen auf dem Domplatz zum Essen und Trinken und fröhlichen Austausch. – Die Predigt von Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz während der heiligen Messe stand unter dem Leitwort „Gib alles“. Dieses „alles Geben“ bezog sich sowohl auf den Lobpreis, den wir Gott nach unsereren Kräften geben sollen, als auch auf den Einsatz für unseren Nächsten und auf das christliche Engagement generell. – „Gott thront über dem Lobpreis Israels“, heiße es in der Schrift: Gott sei immer größer als wir denken und wir könnten daher niemals zuviel loben oder zuviel tun. – Jesus Christus habe sich zuerst als unser Erlöser ganz und total für uns hingegeben – und tue dies immer, wenn wir ihn in der unscheinbaren und alltäglichen Gestalt des Brotes empfangen. – HJE

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Geht’s noch, Herr Bätzing?

RSS PC-Welt

  • PC-WELT 3/2023 jetzt am Kiosk: Windows ohne Fesseln
    Steckerfertige Solarmodule waren lange kaum zu bekommen. Jetzt sind die sogenannten Balkonkraftwerke wieder erhältlich und dank Mehrwertsteuerbefreiung sogar günstiger als zuvor. Im Artikel Strom vom Balkon erfahren Sie, wie Sie damit Stromverbrauch und -kosten jährlich um bis zu 200 Euro senken. Wo und wie speichert man seine wichtigen Daten so, dass man auch nach vielen […]

RSS Für die Menschenrechte – Arbeitsgruppe VS

  • Vortrag in VS am 01.09.22: Die “Zeitenwende” aus ukrainischer und belarusischer Sicht
    VS-Villingen. Die IGFM-Arbeitsgruppe VS lädt zu einem Vortrag in Bezug auf die aktuelle Situation in Osteuropa ein, die durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine entstanden ist. Zwei in Frankfurt am Main arbeitende Mitarbeiterinnen der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) erzählen aus der Sicht der Betroffenen: Für die UKRAINE: Valeriia Liamzienko; Für BELARUS: Christina Zich. […]

Dank für 2017